All posts by admin

Big in Japan von Ane Brun

Schöne Akustik Version des 80er Klassikers „Big in Japan“ habe ich hier von Ane Brun gefunden, die sie im Rahmen Ihrer „Song Tour 2013“ performt hat. Ist also bissi in die Jahre bereits gekommen, aber erst jetzt für mich persönlich entdeckt. Und was soll ich euch sagen, klar, kommt es nicht an das Original von Alphaville heran (na nona *g) aber dennoch eine sehr sehr gelungene Version von Big in Japan. Hört einfach mal rein und sagt mir, was ihr davon hält?

Super interpretiert, meint ihr nicht auch? Wer es ein wenig fetziger will, kann sich hier den Ivan Spell Remix von der Ane Brun Version reinziehen, bissi mehr Bum Bum, perfekt, wenn man morgen früh aufstehen möchte.

Aber ja, sobald man mal angefangen hat, einen alten Klassiker sich reinzuziehen, kann man fast nicht mehr aufhören damit, sich durch die halbe Musikgeschichte zu klicken. Denn über den Original Big in Japan bin ich dann auf die Cover Version von Guana Apes gekommen, dann mich dran erinnert, dass Sandra Nasic mit Apocalyptica eine richtig geile Nummer hatte, nämlich Path Vol. II, richtig geile Nummer, rockt auch heute noch derbst!

Und yepp.. so können schnell mal 2 Stunden für einen Blogpost vergehen, wenn man beginnt sich durch die Musik Geschichte auf Youtube zu klicken. Never ending storyyyyy… und so schnell geht es mit dem nexten Ohrwurm! Aber jetzt Schluss damit!

Gerüchte rund um McLarens Formel-1-Team

In der Formel 1, da passieren derzeit Sachen, welche die gesamte Rennserie in keinerlei gutem Licht dastehen lässt. Denn nicht nur, dass die Rennen in den letzten Jahren um vieles langweiliger geworden sind als es in den 70er, 80er und 90er der Fall war. Viele Teams haben auch noch mit großen finanziellen Problemen zu kämpfen für was insbesondere die ungerechte Verteilung der Preisgelder Schuld trägt.

Und diese Probleme, das sind dann halt auch die Ursachen weshalb gewisse Teams dann nur noch hinter fahren und schlussendlich bankrottgehen, sowie es beinahe mit Force India geschehen wäre, wenn da nicht Lawrence Stroll mit seinem dicken Portmonee aufgetaucht wäre.

Doch wenn das wenigstens nur ein Team betreffen würde, dann wäre das ja nicht allzu schlimm. Denn bei Williams, da wird jetzt das nächste Problemteam kommen nachdem Stroll sich gemeinsam mit seinem Junior zu Force India verzogen hatte. Und nicht nur das Williams in naher Zukunft Probleme bekommen könnte, auch bei McLaren sieht es leider ganz danach aus, dass sie nicht nur auf der Strecke große Probleme haben, sondern auch hinter ihren Kulissen.

Denn bei Motorsport-Magazin, da habe ich was davon gelesen, das anscheinend der Schaich Mansour Ojjeh kein Anteilnehmer mehr von McLaren sein soll, was auf jeden Fall auch ein großes finanzielles Loch bei McLaren aufreißen würde.

Und da ihre Situation auch so schon mehr als angespannt ist, bin ich mir nicht so sicher, ob das auch für McLaren ein gutes Ende haben könnte.
Doch mal sehen, McLaren hat den Ausstieg ihres langjährigen Anteilhabers ja noch nicht bestätigt, was vielleicht auch einfach nur daraufhin deuten könnte, dass es sich hierbei einfach nur um ein wildes Gerücht handelt. Oder McLaren will einfach nicht nach Außen den Eindruck vermitteln, dass bei ihnen auch gerade alles schiefgeht, was nur schief gehen kann.
Aber ich zumindest hoffe mal, dass sich diese Gerüchte tatsächlich als falsch herausstellen werden. Oder vielleicht wäre es für die Formel 1 sogar besser, wenn auch McLaren vor dem finanziellen Ruin steht?
Denn vielleicht würden den Verantwortlichen bei Liberty Media dann auch endlich mal die Augen aufgehen, wenn sie sehen, dass mindestens ein Drittel der Formel 1 Teams um ihre Existenz bangen muss.

WM Spiel Argentinien gegen Island

Ich bin vielleicht nicht gerade ein Fußball-Fan der ersten Stunde da mich zum Beispiel die Spiele innerhalb der Bundesliga nicht groß interessieren, aber wenn es mal zu einer Weltmeisterschaft oder Europameisterschaft kommt, da ich Interesse ich mich auch schon mal dafür.

Von daher sitze ich also jetzt auch hin und wieder vor dem Fernseher und sehe mir die Spiele in Russland an. Auch wenn es nicht alle sind, da ich eben nicht so ein eingefleischter Fan bin. Doch es gibt eben auch gewisse Spiele, welche ich mir mal nicht entgehen lassen möchte, wie zuletzt die Spiele zwischen Spanien und Portugal (weil ich die Spanier sehr sympathisch finde) oder Island gegen Argentinien, wo mein Herz für Island schlagen tut.

Und besonders letztere Fußball-Partie hat mir sehr, sehr gut gefallen. Denn die Isländer, die waren meiner Ansicht nach von Anfang richtig stark, worüber auch der größere Ballbesitz der Argentinier nicht hinwegtäuschen konnte.

Sowie sich die Isländer nämlich angestellt haben, das hat für mich schon sehr viel motivierter ausgesehen und wo der isländische Torwart dann noch das Elfmeter-Schießen von Messi auf beeindruckende Weise abgewehrt hatte, das war meiner Ansicht nach schon das absolute Highlight des Spiels.
Denn damit, da haben die Argentinier ganz bestimmt nicht gerechnet, dass ihnen ein Elfmeter ausgerechnet gegen die unscheinbaren Isländer nicht gelingen wird.

Aber ganz ehrlich, ich habe schon bereits im Vorhinein damit gerechnet, dass die Argentinier sich die Zähne an den Isländer ausbeißen könnten. Denn sowie Island bereits bei der letzten Fußball-Europameisterschaft gespielt hat und sich immerhin bis ins Viertelfinale vorgekämpft hatte, das hat schon zeigt, dass sie das Potenzial dazu haben um die ganz Großen ärgern zu können.

Also wie bereits gesagt, eine sehr, sehr gute Leistung von Island, welche sie letztens gezeigt haben, welche aber noch lange nicht fürs Achtelfinale ausreichen muss. Denn mit Kroatien und Argentinien (wobei besonders Messi meines Erachtens sehr gefährlich ist!), da haben sie sehr anspruchsvolle Kontrahenten in ihrer Gruppe. Aber träumen darf man ja wohl.

Akku, der fünf Mal schneller lädt?

So wie es aussieht möchte Samsung in den nächsten Jahren nicht nur mit einem faltbaren Smartphone für Furore sorgen, sondern auch noch mit was anderem. Nämlich mit einem Akku, welcher nicht nur um einiges schneller aufgeladen werden soll, als die bisherigen, sondern der auch noch viel länger aushält.

Und wie die Südkoreaner das hinkriegen wollen, dass ist auch schon längst ans Tageslicht gekommen. Sie wollen dieses Ziel erreichen in dem sie in Zukunft statt auf Siliziumbahnen, auf Graphen-Bälle setzten werden.
Eine Technologie, welche es dann ermöglichen soll, dass der Ladestrom 140 Mal schneller als bisher in den Akku befördert werden wird, was einer 5 Mal schnelleren Akku-Aufladung gleichkommen würde. Und nicht nur das. Dadurch soll dann auch noch eine Kapazitätssteigerung von bis zu 45% mehr ermöglicht werden.

Etwas was schon eine feine Sache wäre, wenn ich daran denke, dass sich zum Beispiel mein Smartphone bis zu 2 Stunden aufladen muss, um ganz voll zu sein. Da wäre das wirklich super, wenn dieser Akku von Samsung auch tatsächlich umsetzbar sein sollte.

Aber nur weil Samsung im Moment an solch einem Akku arbeitet, heißt es noch lange nicht, dass so einer auch tatsächlich kommen wird. Und wenn doch, dann wird es bestimmt auch noch seine Zeit dauern bis sie schließlich serienmäßig verbaut und betrieben werden können.

(via futurezone.at)